Autos im Laufe der Geschichte

Die Geschichte des Auto ist lange. Vor über 130 Jahren tüftelte der Mannheimer Carl Benz am ersten motorisierten Wagen. Zeit genug also, um sich mit den geschichtsträchtigsten Autos der Zeit mal etwas näher zu befassen. Denn die Entwicklung hinsichtlich des Designs und der Leistung der Autos verlief stetig und rasant. Und jede Epoche hatte dabei ihre ganz eigenen Autos und dazugehörigen Geschichten.

Die ersten Autos und die Entwicklung

Das erste Automobil überhaupt hat mit den Autos wie wir sie heute kennen noch wenig gemein. Am 29. Januar 1885 meldet Carl Benz sein "Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb" zum Patent an. Damit geht dieser Tag als Geburtsstunde des Automobils ein. Wichtigstes Merkmal des zweisitzigen Gefährtes sind neben einem Einzylinder-Viertaktmotor auch das Differential und drei auffällige und charakteristische Drahtspeichenräder. Der Motor leistete damals gerade einmal 0,75 PS. 

Ebenfalls prägend für die Entwicklung des Autos war eine andere berühmte Persönlichkeit. Henry Ford gründete im Jahr 1903 die Ford Motor Company. Sein Modell T war bis 1972 das meistverkaufte Auto der Welt. Zwischen 1908 und 1927 wurden in den USA rund 15 Mio. Stück gebaut. Die Zeiten der großen, flächenmäßigen Produktionen hatten somit begonnen und das Auto wurde zum Massenprodukt für die Menschen. 

Volkswagen und Porsche zählen zu den Klassikern

Den Titel des meistverkauften Autos verlor Fords Modell T an VW und den Käfer. Der Wagen mit luftgekühltem Vierzylinder-Boxermotor und Heckantrieb wurde zwischen 1938 bis 2003 gebaut und besitzt heute noch absoluten Kultstatus. Über 21,5 Mio. Mal verkaufte sich der Käfer und war somit bis 2002 das meistverkaufte Auto der Welt, bis es schließlich hausintern vom VW Golf abgelöst wurde. 

Ebenfalls Kultstatus genießt der Porsche 911, der häufig auch nur Neunelfer oder Elfer genannt wird. Er ist der wohl bekannteste Sportwagen und ist untrennbar mit Porsche verbunden. Der erste 911 wurde im Jahr 1963 auf der IAA in Frankfurt noch mit der Bezeichnung 901 vorgestellt. Das dreistellige Zahlen mit einer 0 in der Mitte allerdings für Peugeot geschützt waren, entschied man sich für 911 als Bezeichnung. Charakteristisch für diesen Wagen sind die zwei Sitze sowie der 6-Zylinder-Boxermotor im Heck. Karosserievarianten des 911 sind das Coupé, das Cabriolet, der Targa sowie der Speedster.